AC Waldershof Logo Facebook Twitter RSS Feed Telegram Schrift vergrößernSchrift normalSchrift verkleinern
 Paul Kißwetter erfolgreich beim ADAC Slalom Youngstercup Bundesendlauf - 28.10.2018 17:05:02 von Hubert Ernstberger

Oschersleben, 27.10.2018

In einer erfolgreichen Automobilslalom Saison 2018 erreichte Paul Kißwetter den Nordbayerischen ADAC Vizemeistertitel im Slalom Youngster Cup. Die Opel Corsa Wettbewerbsfahrzeuge stellt der ADAC um den jungen Nachwuchsfahrern, die fast alle aus dem Jugendkartslalom Sport kommen,  den Einstieg in den Automobilslalom zu ermöglichen.  Mit dem Nordbayerischen Vizemeistertitel qualifizierte sich Paul zur Teilnahme am ADAC Bundesendlauf in Oschersleben. Insgesamt 48 Teilnehmer aus 16 ADAC Regionalclubs waren am Start. Nach dem ersten Lauf noch auf Platz 11 kam er am Ende nach Lauf zwei auf Platz 19. Herzlichen Glückwunsch !

 Nils Bauer gewinnt ADAC Bundesendlauf - 23.10.2018 16:05:52 von Hubert Ernstberger

Nürburgring, 13./14.10.2018

Im alten Fahrerlager des Nürburgrings in der Eifel fand der diesjährige ADAC Bundesendlauf im Jugendkartslalom statt. In jeder der fünf Alterklassen gingen über 50 Teilnehmer aus den 17 ADAC Bezirken Deutschlands an den Start. Die Teilnehmer mussten sich in den Vorläufen der einzelnen Bezirke qualifizieren so dass die besten Kartpiloten des ADAC aufeinander trafen. Jeder Teilnehmer hatte einen Trainingslauf und zwei Wertungsläufe zu absolvieren.

In der Altersklasse 3 ging Simon Brodt an den Start und hätte fast den dritten Platz erreicht, wenn nicht doch eine Pylone umgefallen wäre, was zwei Strafsekunden und am Ende Platz 15 ergab. In der Klasse 5 ging Alina Fabian an den Start und erreichte mit fehlerfreien Läufen einen hervorragenden Platz 7 im starken Starterfeld.

Die Topleistung lieferte Nils Bauer ab - er behielt die Nerven, fuhr in der Klasse 2 fehlerfrei und mit Bestzeiten souverän auf Platz 1 und holte sich den Siegerkranz.

Alle Ergebnisse gibt es beim ADAC. Ein schöner Bericht zu den ACW Pilot(inn)en ist auch im Oberpfalznetz.

Das Team vom ADAC Nordbayern kam in der Mannschaftswertung auf Platz 4.

 Florian Ernstberger erreicht Platz 3 auf der Bayerischen Meisterschaft - 16.10.2018 11:34:54 von Hubert Ernstberger

Sonthofen, 23.09.2018

Die diesjährige Bayerische Meisterschaft im 270er Kartslalom fand dieses Jahr in Südbayern bei der Motorsportgemeinschaft Sonthofen statt. Die besten 270er Kartpiloten Bayerns - insgesamt 65 Teilnehmer -  fuhren in vier Altersklassen die Bayerischen Meister aus. Es mussten dabei wie im Jugendkartslalom zwei Veranstaltungen mit jeweils einem Trainingslauf und zwei Wertungsläufen absolviert werden. In der Altersklasse 3 (24 - 39 Jahre) musste sich Florian Ernstberger mit einer Gesamtfahrzeit von 2:54,74 nur Christian Beck, 1.AC Erlangen mit 2:54,23 auf Platz 2 und Oliver Lehmann (Video), MSC Knetzgau, der überragende Zeiten mit 2:52,21 fuhr, geschlagen geben. Vor einem wunderschönen Alpenpanorama gab es eine toll organisierte Veranstaltung ohne zeitliche und technische Probleme. Alle Ergebnisse gibt es bei motorsport-bayern.de.

 Top Ergebnisse für die ACW Kartpilot(inn)en beim ADAC Nordbayern Endlauf - 31.07.2018 18:28:46 von Hubert Ernstberger

Nils Bauer und Simon Brodt fahren zum ADAC Bundesendlauf

Röthenbach, den 29.07.2018

Die 100 besten Kartslalom Piloten des ADAC Nordbayern hatten sich bei den sieben Vorläufen in den Bezirken Oberfanken, Mittelfranken, Unterfranken und Oberpfalz für den nordbayerischen Endlauf beim MSC Röthenbach qualifiziert. Das Schiedsgericht, bestehend aus den erfahrenen ehemaligen Jugendkartfahrern Oliver Lehmann, MSC Knetzgau, Florian Ernstberger, AC Waldershof und Mario Popp, MSC Röthenbach hatten den flotten Kurs, der auch mit einigen anspruchsvollen Aufgaben gespickt war am Tag zuvor aufgebaut. Gestartet wurde wie immer klassenweise, jede(r) Teilnehmer(in) hatte einen Trainingslauf und drei Wertungsläufe von denen die besten zwei in die Wertung kamen. Für umgeworfene Pylonen wurden jeweils zwei Strafsekunden auf die Laufzeit addiert.

In der Altersklasse 2 (9-10 Jahre) erreichte Leni Reithmeier, die nach den Vorläufen als ADAC Bezirksmeisterin Oberpfalz an den Start ging, einen hervorragenden 7. Platz. Nils Bauer, der seit kurzem Mitglied beim ACW ist, siegte souverän und holte sich damit die Fahrkarte zum ADAC Bundesendlauf.

In der Altersklasse 3 (11-12 Jahre) gingen Tobias Bayer und Simon Brodt für den ACW an den Start. Tobias kam mit zwei fehlerfreien Läufen nicht ganz an die Spitzenzeiten heran und landete auf Platz 8. Für Simon Brodt, nach den sieben Vorläufen ebenfalls ADAC Bezirksmeister Oberpfalz, ging ein großer Traum in Erfüllung, er wurde Nordbayerischer Vizemeister und holte sich damit den begehrten ADAC Nordbayern Fahreranzug, mit dem er den ADAC Nordbayern beim ADAC Bundesendlauf am 13. Oktober am Nürburgring vertritt.

In der Klasse 4 (13-14 Jahre) verpasste Felix Reithmeier nur um 4 Hundertstel Sekunden den dritten Platz.

In der Klasse 5 (16-18 Jahre) stieg zum letzten Mal Paul Kißwetter ins Jugendkart. Bei ihm fehlte am Ende nur ein Wimpernschlag von zwei Hunderstel Sekunden auf Platz drei.

Insgesamt zeigten alle Fahrer(innen) des ACW ihr großes Können, sie landeten ausnahmslos in den ersten 10 Plätzen. Herzlichen Glückwunschan alle!

 Pressetermin beim AC Waldershof am 7. Juli 2018 - 10.07.2018 13:06:15 von Hubert Ernstberger

Zu einem Pressetermin waren die Vertreter der Stadt Waldershof und alle Sponsoren und Unterstützer des AC Waldershof an der Vereinshütte am Sportplatz eingeladen. Vorsitzender, Ludwig Heining und Jugendleiter, Hubert Ernstberger gaben einen umfassenden Überblick über die erfolgreiche Vereinsarbeit des ACW mit seinen unterschiedlichen Sparten, Jugend, Automobil und Oldtimer. Sie wiesen darauf hin, dass ohne Unterstützung der Stadt Waldershof und der Firmen und Geschäfte (Scherdel Logistik, TankPlus, Dameradl-Zoigl, Raiffeisenbank- u. TSV-Waldershof) die Erfolge der Jugendarbeit des ACW nicht möglich wären. Der ACW erfüllt als gemeinnütziger Verein so wie die meisten Sportvereine eine gesellschaftliche Aufgabe, indem er Familien mit ihren Kindern die Gelegenheit bietet, mit einer außergewöhnlichen Sportart die Freizeit gemeinsam mit viel Spannung und Freude zu verbringen. Die Kinder lernen den verantwortungsvollen Umgang mit einem motorisierten Sportgerät und werden dabei sowohl beim Training als auch bei den sportlichen Veranstaltungen von ihren Eltern begleitet. 1. Bürgermeisterin Friederike Sonnemann bedankte sich für die Einladung und für das Engagement des ACW der mit seinen Aktivitäten den Namen der Stadt Waldershof hinausträgt und und mit seiner Jugendarbeit eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe erfüllt.

 Vier ACW Klassensiege beim 41. ADAC Jugendkartslalom am 08.07.2018 - 09.07.2018 17:13:17 von Hubert Ernstberger

Bei perfektem Motorsportwetter fand der 41. ADAC Jugendkartslalom auf dem Jugendkart Trainingsplatz beim Sportplatz in Waldershof statt. Der Lauf zählte für die Landkreismeisterschaft Tirschenreuth, für die Bezirksvorläufe des BMV, für den Nordostbayernpokal und den Regionalpokal Oberfranken. Gestartet wurde um 09:30 Uhr mit der Altersklasse 1 (7 - 9 Jahre), die mit insgesamt 24 Teilnehmern das größte Starterfeld bildete. Es siegte Louis Sebald vom MSC Auerbach vor Nele Distler, 1. MSC Scheßlitz und Kiril Kraus vom Nachbarclub MSC Marktredwitz. Bester Fahrer des ACW in dieser Klasse war Lukas Schröder, der mit zwei fehlerfreien Läufen auf Platz 9 landete. Die anderen Klasse 1 Fahrerinnen und Fahrer des ACW, Paul Katschura, Nora Kraus, Jonas Wedlich, Benedikt Etterer und Maximilian Schober belegten die Plätze 11, 19, 21 und 24. In dieser Klasse bekam jeder Teilnehmer einen Pokal, so dass bei allen Teilnehmern die Freude groß war.

In der Altersklasse 2 (9 – 10 Jahre) gab es ein sehr knappes Ergebnis. Nils Bauer, MSC Marktredwitz, siegte mit nur neun Hundertstel Sekunden Vorsprung vor den beiden zeitgleichen Nächstplatzierten. Zweiter wurde Jonah Günther, ebenfalls MSC Marktredwitz. Er hatte aber den schnelleren Einzellauf, so dass die Lokalmatadorin des ACW Leni Reithmeier sich mit dem dritten Platz begnügen musste. Kevin Karbe und Jannik Krempe vom ACW kamen auf die Plätze 10 und 14 der insgesamt 16 Teilnehmer in dieser Altersklasse.

In der Klasse 3 (10 - 11 Jahre) ließ Tobias Bayer vom ACW nichts anbrennen und holte sich mit über einer Sekunde Vorsprung auf Elias Härtl vom MSC Auerbach den Klassensieg. Platz drei ging an Fynn Gürtler vom 1. MSC Scheßlitz. Maximilian Müller vom AC Waldershof belegte mit zwei fehlerfreien Läufen einen hervorragenden sechsten Platz. Simon Brodt vom ACW hatte dieses Mal kein so großes Glück und landete mit insgesamt drei Pylonenfehlern auf Platz zehn.

In der Klasse 4 (14 – 15 Jahre) mit 10 Teilnehmern gab es für den ACW mit Felix Reithmeier den nächsten Klassensieg. Auf Platz zwei folgte Günther Dittner vom MSC Wiesau und auf dem dritten Platz Janin Götz vom 1. MSC Scheßlitz.

Die "alten Hasen" der Klasse 5 (16 – 18 Jahre) gingen ebenfalls mit 10 Teilnehmern an den Start. Hier gab es den nächsten Klassensieg für den ACW. Paul Kißwetter siegte vor Alina Fabian vom MSC Marktredwitz und Timo Hölzel von den Sportfahrern Konradsreuth.

Eine zusätzliche offene Alterklasse 6 für Erwachsene über 18 Jahre war ebenfalls ausgeschrieben und mit insgesamt 8 Teilnehmern gut besetzt. Auch hier ging der Klassensieg mit Florian Ernstberger an den AC Waldershof vor dem Knetzgauer Phillipp Lehmann und Andreas Sirtl vom MSC Wiesau.

Ein ganz großes Dankeschön geht wieder an alle Helfer und Unterstützer, die erneut eine tolle Veranstaltung für unsere Kartjugend durchgeführt haben. Der Zeitplan konnte optimal eingehalten werden und es gab keinerlei technische Probleme.

Vielen Dank auch an Frau Bürgermeisterin Sonnemann, die bei den letzten Siegerehrungen vor Ort war und zusammen mit Ludwig Heining, Präsident des Bayerischen Motorsportverbandes und Vizepräsident des ADAC Nordbayern die Ehrungen übernahm.

 Florian Ernstberger gewinnt ADAC 270er Kartslalom des AC Waldershof - 03.06.2018 17:56:30 von Hubert Ernstberger

Mit zwei Bestzeiten in den beiden Wertungsläufen gewinnt Florian Ernstberger den diesjährigen ADAC 270er Kartslalom des AC Waldershof. In seiner Altersklasse 3 (24 – 40 Jahre) war er wieder einmal souverän Schnellster aller Klassen.

Gewertet wurde der Lauf für die Bayerische Meisterschaft des Bayerischen Motorsportverbandes BMV, für die Meisterschaft des ADAC Nordbayern und für die Landkreismeisterschaft Tirschenreuth. Bei optimalem Wetter trafen sich insgesamt 56 Teilnehmer im Alter von 15 bis 69 Jahren auf dem Gelände der Firma Scherdel Logistik um in vier Altersklassen einen Trainings- und zwei Wertungsläufen zu absolvieren. Alle fuhren auf einem Kart mit 270 cm³ Viertaktmotor und 9 PS das vom AC Waldershof gestellt wurde. Die Zeitnahme erfolgte mit einer Lichtschranke – für jede umgeworfene Pylone wurde eine Strafzeit von drei Sekunden auf die Laufzeit addiert.

Die Altersklasse eins (12 – 15 Jahre) gewann souverän Christina Kiesl vom MSC Röthenbach mit einer fehlerfreien Gesamtzeit von 109,66 Sekunden vor Corinna Hirsch vom MSC Schwandorf und Jens Barth, ebenfalls MSC Röthenbach.

In der Altersklasse zwei (16 – 23 Jahre) gingen insgesamt 18 Fahrerinnen und Fahrer an den Start. Hier gewann Philipp Lehmann vom MSC Knetzgau vor Marcel Haas vom MSV Falkenberg. Dritte wurde Sabrina Bachmann vom MSC Auerbach.

In der Altersklasse drei (24 – 40 Jahre) gingen 12 Teilnehmer an den Start. Klassen- und Tagessieger sieger wurde Lokalmatador Florian Ernstberger mit einer Gesamtzeit von 106,02 Sekunden vor Johannes Jäger und Andreas Sirtl, beide vom Nachbarclub MSC Wiesau.

Schnellster in der Klasse 4 mit insgesamt 19 Teilnehmern wurde mit einer Gesamtzeit von 113,52 Sekunden Martin Raidel vom MSC Schillingsfürst Nürnberg vor Jürgen Dreyer und MSC Röthenbach und Thomas Jäger, beide MSC Röthenbach.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die wieder dafür gesorgt haben eine erfolgreiche Motorsportveranstaltung vorzubereiten und durchzuführen.

 Fünf Podestplätze für den ACW beim 40. ADAC Jugendkartslalom - 13.05.2018 20:04:43 von Hubert Ernstberger

Bei bestem Vatertagswetter fand der 40. ADAC Jugendkartslalom auf dem Jugendkart Trainingsplatz in Waldershof statt. Der Lauf zählte für die Landkreismeisterschaft Tirschenreuth, für die Bezirksvorläufe des ADAC, des BMV und für den Nordostbayernpokal. Begonnen wurde mit der Altersklasse 1 (7 - 9 Jahre). Es siegte hier Louis Sebald vom MSC Auerbach vor Mikka Trapp vom Nachbarclub MSC Wiesau und Nele Distler vom 1. MSC Scheßlitz. Bester Fahrer des ACW in dieser Klasse war Paul Katschura, der mit zwei Pylonenfehlern auf Platz 9 landete. Die Youngster des ACW, Nora Kraus, Jonas Wedlich und Maximilian Schober belegten die Plätze 16, 17 und 20. In dieser Klasse bekam jeder einen Preis, so dass sich am Ende alle freuen durften.

Klasse 1

Klasse 2

In einem starken Starterfeld mit insgesamt 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der Klasse 3 (10 - 11 Jahre) gab es einen Doppelsieg für den AC Waldershof. Tobias Bayer setzte sich mit 8 Hunderstel Sekunden Vorsprung auf Platz 1 vor seinen Clubkameraden Simon Brodt. Mit fast 1,3 Sekunden Abstand folgte Noah Konrad vom AMC Weiden auf dem dritten Platz.

Klasse 3

In der Klasse 4 (14 – 15 Jahre) gab es für den ACW den nächsten Platz auf dem Treppchen mit Felix Reithmeier, der sich nur ganz knapp Janin Götz vom MSC Scheßlitz geschlagen geben musste.

Klasse 4

Die "alten Hasen" der Klasse 5 (16 – 18 Jahre) gingen zu zehnt an den Start. Alina Fabian vom MSC Marktredwitz siegte vor Niklas Schmitt, MSC Wiesau und Dennis Feulner vom MSC Scheßlitz.

Klasse 5

Eine zusätzliche offene Alterklasse 6 war ebenfalls ausgeschrieben und mit insgesamt 9 Startern gut besetzt. Hier gewann Florian Ernstberger, AC Waldershof vor dem Knetzgauer Phillipp Lehmann und Michael Grießhammer vom RTC Bad Berneck.

Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer die wieder einmal eine tolle Leistung für die Kartjugend aufgebracht haben. Vielen Dank auch an alle Teilnehmer die zum Teil einen weiten Weg zum AC Waldershof auf sich genommen haben.

 Sehr gut besuchter Jugendkart Einsteigerlehrgang am 07.04.2018 - 09.04.2018 20:11:11 von Hubert Ernstberger

Bei optimalem Motorsportwetter gab es zuerst eine theoretische Einweisung über den ADAC Jugendkartslalomsport. Die verschiedenen Meisterschaften von der Landkreismeisterschaft bis hin zur Deutschen Meisterschaft wurden angesprochen. Auch das Mitmachen der Eltern beim Training und als Helfer bei den Motorsportveranstaltungen wurde vom Trainerteam erläutert. Anschließend gings es schon in die Praxis mit dem richtige Ein- und Aussteigen und die richtige Sitzposition. Die Bedienung des Gas- und Bremspedals wurde erklärt und praktisch geübt. Die vorschriftsmäßige Bekleidung wurde erklärt, es darf nur mit langer Bekleidung gefahren werden, ein Integralhelm und Handschuhe sind Pflicht. Bei den anschließenden Fahrübungen führen die Kinder in einem Kart mit einer Funkabschaltung für den Motor.

Bereits nach einigen Trainingsrunden hatten alle Teilnehmer das motorisierte Sportgerät gut im Griff, so dass auch etwas anspruchsvollere Aufgaben wie Schweizer Slalom und Spurgassen geübt werden konnten.

Beim Jugendkartslalom geht es um Geschicklichkeit, Kraft, Konzentration und Koordination. Ähnlich wie beim Skislalom geht es darum einen mit Pylonen abgesteckten Kurs möglichst fehlerfrei und schnell zu durchfahren. Mit einer Lichtschranke werden die Fahrtzeiten gemessen und für umgeworfene Pylonen gibt es am Ende Strafsekunden. Schauen, Lenken, Gas und Bremse gleichzeitig zu bedienen ist gar nicht so einfach. Mittags gab es für alle Teilnehmer, Eltern und Helfer Würstchen und Getränke. Am Ende der Veranstaltung hatten alle Kinder das Kart im Griff und konnten sicher die abgesteckten Aufgaben absolvieren. Die Jugendkartfahrer des ACW gaben den Neueinsteigern wertvolle Tipps.

Danke an das Trainerteam und alle Helfer für die erfolgreiche Veranstaltung!

 Einsteigerlehrgang ADAC Jugendkartslalom - 06.03.2018 19:43:57 von Hubert Ernstberger

Nennungsformular für den Einsteigerlehrgang: 14.Einsteiger-Lehrgang-Ausschreibung-2018.pdf